Aktuelles Förderangebot

Wir haben für Sie die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

Sonderförderung:

aws Investitionsprämie für PV-Anlagen und Stromspeicher 2020

Um die österreichische Wirtschaft in Folge der Corona-Krise zu unterstützen, hat die Bundesregierung mit der aws ein neues Förderungsprogramm konzipiert, welches ein Anreiz für Unternehmensinvestitionen schafft und damit einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung von Betriebstätten, die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätze und die Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Österreich leistet.

Die Investitionsprämie ist mit OeMAG Förderungen kombinierbar!

Förderfähig sind Unternehmen, unabhängig von der Größe und Branche, die über einen Sitz und/oder eine Betriebstätte in Österreich verfügen. Gefördert werden Neuinvestitionen in das abnutzbare Anlagevermögen, die zwischen dem 01.09.2020 und 28.02.2021 bei der aws beantragt werden.

Photovoltaik- und Speicheranlagen

Gefördert werden netzgekoppelte Photovoltaik-Anlagen auf Gebäuden mit oder ohne Strom-speicher (Betriebsgebäude) oder Freiflächen. Weiters die Nachrüstung von Stromspeichern bei bestehenden landwirtschaftlichen PV-Anlagen. Hinsichtlich der Größe der Anlagen gibt es keine Vorgaben oder Beschränkungen.

Fördersatz:

  •     14% der förderfähigen Investitionskosten
  •     Das minimale förderbare Investitionsvolumen pro Antrag ist EUR 5.000 ohne USt.
  •     Das maximale förderbare Investitionsvolumen ist EUR 50 Mio. ohne USt. pro Unternehmen

Klimafond

Investitionsförderung für PV-Kleinanlagen (bis 5 kW) und PV-Gemeinschaftsanlagen (bis 50 kW)

Die Klima- und Energiefonds-Förderung wurde im Juni 2020 gestartet.

Gefördert werden PV-Kleinanlagen (Private und Betriebe). Der Investitionszuschuss ist für die ersten 5 kWp einer Anlagen erhältlich. Die PV-Anlage an sich kann größer erreichtet werden.

Förderbudget: 10 Millionen Euro
Förderende: bis 31.03.2021 (bzw. so lange Budget vorhanden ist)

Förderpauschale für Klein- bzw. Einzelanlagen (bis 5 kWp)

Die ersten 5 kWp einer Kleinanlage sind förderbar. Die darüber hinaus gehende Leistung wird nicht gefördert.

  • 250 Euro/kWp für freistehende Anlagen und Aufdachanlagen (max. jedoch 35 % der anerkennbaren Investkosten)
  • 350 Euro/kWp für gebäudeintegrierte Anlagen (max. jedoch 35 % der anerkennbaren Investkosten)

PV-Anlagen (bis 50 kWp) und Stromspeicher (3 kWh/kW) für Land- und Forstwirtschaft

Die Förderung startete am 16. September 2019 und läuft bis 20. November 2020 durchgehend, sofern Budgetmittel verfügbar sind. Förderbudget: 6 Millionen Euro


und aus dem Covid-19-Krisenbewältigungsfond gibt es für Gemeinden sogar einen Zuschuss von bis zu 50% der Investitionen in klimaschützende und ökologische Maßnamen.

Weitere Informationen finden Sie hier